Wengen Mürren – Der Klettersteig

Am Seil gesichert die steile Felswand entlang marschieren – das ist der neue ultimative Adrenalin-Kick in der Region Wengen-Mürren schlechthin. Das Besondere: der Klettersteig führt von Mürren nach Gimmelwald hinunter. Die spektakuläre Aussicht auf die Berner 4’000er ist gratis inbegriffen.

Video über den Klettersteig Mürren-Gimmelwald

Hoch über dem Lauterbrunnental auf der Aussichtsterrasse Mürren (1’640 m ü.M.) beginnt der neue Klettersteig, der in einen steilen Abgrund führt. In der Regel geht’s bei Klettersteigen aufwärts. In Mürren hingegen geht es so quasi „diretissima“ Richtung Gimmelwald runter. 300 Höhenmeter und 2,2 km Klettersteig werden innert ca. 3 Stunden zurückgelegt. Klettersteige oder auch Via Ferrata (ital.: Strasse aus Eisen oder Eisenweg) genannt, sind eine Art Zwischenstufen zwischen normalem Bergwandern und dem Freiklettern.

Geöffnet vom: 15. Juni bis Ende Oktober

Technische Daten
Länge des Klettersteiges 2,2km
Höhendifferenz 300m
Länge der Tyrolienne 60m
Länge der Nepalbrücke 80m
Seildurchmesser Sicherungsseil 11mm
Seildurchmesser Tyrolienne 11mm
Seildurchmesser Nepalbrücke 26mm
Durchmesser der Verankerungen 20mm
Durchmesser der Trittbügel 20mm
klettersteig

Schwierigkeitsgrad

  • K3
  • Man bewegt sich abschnittsweise bereits in steilerem Felsgelände, die Route ist 
  • aber aufwändig gesichert
  • Steile oder senkrechte Passagen sind durch Leitern und/oder Eisenklammern
  • entschärft. Auch in wenig schwierigem Gelände sichern Drahtseile den
  • Klettersteigler. Selbstsicherung ist sehr ratsam da dieser Klettersteig bei
  • einigen Passagen sehr ausgesetzt ist!

Geführte Touren mit Bergführer

  • Klettersteig-Klettern sollte gelernt werden? Ungeübte Kletterer gehen das erste Mal am besten mit einem Bergführer! Es geht nicht nur um die reine Technik, sondern auch ums Abschätzen der Risiken, der körperlichen Verfassung und um die allgemeine Sicherheit.
  • Für die geführten Touren werden die Bergführer max. 8 Personen mitnehmen.

Einstieg: Beim Sportchalet in Mürren 

Bitte beachten Sie, dass die Benützung der Tyrolienne aus Sicherheitsgründen nur in Begleitung eines Bergführers möglich ist. Respektieren Sie deshalb bitte, dass die entsprechende Einrichtung abgeschlossen ist. Die Benützung der Seilbrücke hingegen ist ohne Einschränkung möglich.

klettersteig-muerren

Wichtige Kontakte für den Klettersteig

Allgemeine Auskunftsstelle zum Klettersteig

Verein Klettersteig Mürren – Gimmelwald
c/o Mürren Tourismus
3825 Mürren

  • Telefon: +41 (0)33 856 86 86
  • E-Mail: info@muerren.swiss

Buchungsstelle für eine geführte Tour

Schweizer Bergsportschule grindelwaldSPORTS
Dorfstrasse 103
3818 Grindelwald

  • Telefon: +41 (0)33 854 12 80
  • E-Mail: info@grindelwaldsports.ch

Materialmiete für den Klettersteig Mürren-Gimmelwald

Intersport Stäger Sport
Chalet Enzian
3825 Mürren

  • Telefon: +41 33 855 23 55
  • E-Mail: info@staegersport.ch
Video einer Privatperson über den Klettersteig Mürren-Gimmelwalt-Via Ferrate

Wengen

Wengen ist ein Bergdorf im Berner Oberland der Zentralschweiz. Es liegt im Kanton Bern auf 1’274 m ü. M., ist Teil der Jungfrauregion und hat rund 1’300 ganzjährige Einwohner, die im Sommer auf 5’000 und im Winter auf 10’000 anschwellen. In Wengen finden im Januar jeweils die klassischen Lauberhornrennen des FIS Skiweltcups statt.

Verkehr – Autofreies Schweizer Bergdorf

Wengen ist eines der wenigen autofreien Resort-Dörfer in Europa, obwohl es einige Servicefahrzeuge, lokale landwirtschaftliche Fahrzeuge, Elektrofahrzeuge für das Taxifahren zum und vom Bahnhof gibt. Dies schafft eine ruhige Atmosphäre im ganzen Dorf und reduziert den Verkehrslärm. Aus ökologischen Gründen überlegen sich andere Resorts, dem autofreien Beispiel zu folgen: Auch Mürren ist im gesamten Lauterbrunnental weitgehend autofrei

wengen

Wengen wird durch die Zahnradbahn Wengernalpbahn (WAB) bedient, und das Dorf ist direkt von Lauterbrunnen aus oder mit dem Zug von Grindelwald über Kleine Scheidegg sowie mit einer Reihe von Gondelbahnen von Grindelwald über Mannlichen erreichbar. In der Kleinen Scheidegg, dem Bergpass am Fusse von Eiger, Mönch und Jungfrau, müssen die Fahrgäste aussteigen und umsteigen, um nach Grindelwald und Grund zu gelangen. Die Bahnstrecke von Lauterbrunnen nach Wengen verkehrt täglich von früh morgens bis sehr spät abends und ist der am stärksten frequentierte Abschnitt der Wengernalpbahn. Zwischen Lauterbrunnen und Wengen gibt es täglich rund 40 Verbindungen. Jeder Dienst kann aus bis zu 4 separaten Zügen bestehen, die dicht hintereinander fahren, da in Stoßzeiten dem geplanten Zug bei Bedarf weitere Züge folgen können, um die Kapazität zu optimieren.

Die Auffahrt dauert ca. 14 Minuten, die Abfahrt 17 Minuten. Die Abfahrt dauert länger, da sie etwas früher als die Bergbahnen am Mittelpunkt des Vorbeifahrts unterhalb von Wengwald ankommt, so dass die Bergbahnen sie passieren und ohne Unterbrechung nach Wengen fahren können. Alle Züge nutzen nun die weniger steile, aber etwas längere Strecke über Wengwald. Die alte Route führt über den Fußweg nach Wengen. Sie wurde nach der Schaffung der neuen Strecke für den Güterverkehr genutzt, ist aber inzwischen aufgegeben worden. Die gesamte Fracht wird per Bahn von Lauterbrunnen in ein Depot unter dem Personenbahnhof geliefert, und der Müll wird ebenfalls per Bahn aus dem Dorf zurückgegeben. Täglich fahren ein oder zwei Güterzüge von Lauterbrunnen nach Wengen und zurück mit großen Gütern wie Möbeln.

Wintersport und Freizeitvergnügen

Wengen ist Gastgeber der international bekannten Lauberhorn-Skirennen und liegt an der Route des Jungfrau-Marathons. Seit 1930 finden in Wengen die klassischen Skirennen statt, die traditionell aus einer Abfahrt, einem Slalom und einem Kombi-Event bestehen.

Das Lauberhorn ist nicht nur eines der technisch anspruchsvollsten Abfahrtsrennen, sondern auch das längste Rennen im FIS-Weltcup und wohl das landschaftlich reizvollste. Die Top-Racer absolvieren die 4.455 km lange Strecke in ca. 2½ Minuten und die Höchstgeschwindigkeiten in Haneggschuss sind die höchsten auf der Strecke und nähern sich eine halbe Minute vor dem Ziel 160 km/h (100 mph).

Mürren

Mürren ist ein traditionelles Bergdorf im Berner Hochland der Schweiz, auf 1’638 Meter über dem Meeresspiegel und nicht über öffentliche Strassen erreichbar. Es ist auch eines der beliebtesten Ausflugsziele der Schweiz: Sommer und Winter sind die Jahreszeiten, in denen Mürren von den Touristen heimgesucht wird. Das Dorf bietet einen Blick auf die drei gewaltigen Berge Eiger, Mönch und Jungfrau. Mürren hat eine ganzjährige Einwohnerzahl von 450, verfügt aber über 2.000 Hotelbetten. Mürren hat eine eigene Schule und zwei Kirchen, eine reformierte und eine römisch-katholische.

Verkehr

Der Bahnhof Mürren ist die Endstation der Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren, die aus einer Seilbahn und einer anschließenden Schmalspurbahn besteht und Mürren mit Lauterbrunnen verbindet.

Mürren

Eine Reihe von vier Seilbahnen, die Luftseilbahn Stechelberg-Mürren-Schilthorn (LSMS), befördert von Mürren bergab nach Gimmelwald und Stechelberg und bergauf zum Gipfel des Schilthorns und zum Drehrestaurant Piz Gloria. Die Mürrenstation für diese Seilbahnen liegt ca. 800 Meter südwestlich des Bahnhofs am anderen Ende von Mürren. Dies war ein wichtiger Drehort für den 1969 erschienenen James-Bond-Film On Her Majesty’s Secret Service, in dem der fiktive Spion James Bond (George Lazenby) aus dem Hauptquartier von Ernst Stavro Blofeld (Telly Savalas) floh und vier von Blofelds Handlangern in einem Auto floh, das von seiner Freundin Tracy (Diana Rigg) gefahren wurde.

Es gibt eine zusätzliche Seilbahn, die direkt von Mürren nach Stechelberg fährt, die aber nur für den Güterverkehr und für den öffentlichen Verkehr nur in Zeiten der Reparatur der regulären Seilbahn genutzt wird. Mürren ist auch die Talstation der Allmendhubelbahn, einer Standseilbahn.

Wintersport, Freizeit und Tourismus

Es gibt insgesamt 52 km Pisten mit 14 Skiliften (sechs Seilbahnen, sieben Sesselbahnen, drei Bahnen und zwei Schlepplifte). Es gibt auch Off-Piste-Skifahren, aber Guiding wird oft benötigt und sollte verwendet werden.

Klettersteig bei Wengen Mürren

Innerhalb des Dorfes gibt es ein großes Sportzentrum mit einem 25 m Schwimmbad, Sporthalle, Fitnessraum, Café, Informationszentrum und anderen Einrichtungen. Es gibt eine große Eisbahn, die manchmal für Curlingwettbewerbe genutzt wird, sowie eine spezielle Curlingbahn, die im Sommer ein Tennisplatz ist. Die Eisbahn wird in den Sommermonaten in eine Minigolfanlage umgewandelt. Im Sommer gibt es auch Tennisplätze in der Nähe des Sportchalets.

Dieses Informations-Angebot wurde ermöglicht durch Kreditvergleich Guide, dem neuen Schweizer Finanznetzwerk mit günstigen Kleinkredit– und Autokredit-Angeboten.